Rahmenbedingungen

Projekthintergrund
Rahmenbedingungen
Systemarchitektur
Technische Infrastruktur
Datenquellen
Projektstand

Die Systemarchitektur von CEUS orientiert sich an der Prozessarchitektur der Hochschulen und den Ebenen des Hochschulmanagements. Die Managementstruktur folgt der organisatorischen Gliederung der Hochschule. Diese umfasst im Allgemeinen mehrere Fakultäten oder Fachbereiche, die für ein bestimmtes Leistungsspektrum von Studium und Lehre sowie Forschung zuständig sind. Das Fakultätsmanagement umfasst Dekan, Studiendekan, Fakultätsrat und ggf. weitere Ausschüsse und Kommissionen. Die einzelnen Fakultäten der Hochschule unterstehen dem Hochschulmanagement (Rektor / Präsident, Prorektoren / Vizepräsidenten, Kanzler), welches ggf. wiederum durch Ausschüsse und Kommissionen unterstützt wird. Das Hochschulmanagement ist gleichzeitig für das Management der Serviceprozesse zuständig. Die einzelnen Hochschulen des Landes unterstehen dem Management der Landesregierung in Form des zuständigen Ministeriums. Die resultierende Struktur der Managementebenen ist in der folgenden Graphik verdeutlicht:

Auf allen Managementebenen besteht ein erheblicher Informationsbedarf seitens der Entscheidungsträger. Aus der Teilautonomie der geführten Objekte (Hochschule, Fakultät) folgt, dass der Informationsbedarf eines Managementobjekts (z.B. Ministerium, Hochschulleitung) mit dessen Entscheidungsbefugnis und -reichweite abzustimmen ist.

Systemarchitektur

 

 
Impressum | Copyright 2004-2017 - CEUS Computerbasiertes Entscheidungsunterstützungssystem für die Hochschulen in Bayern